Daniela Dewes – Gegenständliche Malerei in München

Schon seit meiner Kindheit und Jugend male und zeichne ich meine Umgebung, weshalb ich auch nach dem Abitur Kunst studiert und meinen Schwerpunkt auf die Malerei gelegt habe. Neben Familie und Beruf widme ich mich regelmäßig der Malerei, wobei mich das Leben um mich herum fasziniert. Stets bin ich auf der Suche nach Motiven und Situationen, die ich in meinen Bildern verarbeiten kann, halte diese zeichnerisch und fotografisch fest, um sie dann malerisch umzusetzen. Ich bevorzuge Acrylfarben, da diese schnell trocknen, gut zu übermalen sind, sowohl lasierend als auch pastos einsetzbar sind und meiner eher direkten und spontanen Malweise entgegenkommen. Auf dieser Seite soll Ihnen ein Eindruck meiner Arbeit vermittelt werden und ich freue mich, wenn Sie Ihnen gefällt!

Münchner Tram, Acryl auf Leinwand, 90 x 90 cm, 2016

Gärtnerplatz, Acryl auf Leinwand, 100 x 100 cm, 2018


Gegenständliche Malerei von Daniela Dewes, München

Der Begriff der gegenständlichen Malerei als einen Teil der gegenständlichen Kunst ist wörtlich zu nehmen. Abgrenzend von der abstrakten Malerei versucht die gegenständliche Malerei die Wirklichkeit, wie Menschen sie sehen und wahrnehmen, abzubilden. Dies können Personen, Landschaften, Objekte, Orte und vieles mehr sein. Mir ist es wichtig, die in der jeweiligen Situation herrschende Stimmung mittels der Acrylmalerei wiederzugeben, so dass sie der Betrachter der Bilder selbst empfinden kann.